top of page

Zucht

Mein kleiner Hund, ein Herzschlag zu meinen Füßen.

Edith Wharton

Prokromfohrländer.jpg

Wie bei vielen anderen Rassehunden auch, gibt es bei den Kromfohrländern aufgrund des zu kleinen Grundbestandes gesundheitliche Probleme. Wir möchten gerne mithelfen, den  Genpool zu vergrößern, auch mit Hilfe eines durchdachten und von Fachleuten begleiteten Einkreuzprojektes dieser wunderbaren Rasse.

Von Beginn an haben wir mit dem Gedanken gespielt, mit Darcy zu züchten. Wir freuen uns sehr, dass Darcy sich in Wesen und Verhalten zu einer großartigen Hündin entwickelt hat, die körperlichen und geistigen Voraussetzungen für die Zucht sind vorhanden.

B-Wurf (F4)

Wir planen unseren B-Wurf mit Darcy für das Frühjahr 2023. Geplant ist eine Verpaarung mit Eisbär von Monte Cer Bellino , einem F3 Rauhaarrüden aus dem Einkreuzprojekt. Die Welpen aus dieser Verpaarung können sowohl rauh- als auch glatthaarig sein, die Haarlänge lang oder kurz. Weitere Infos folgen...

 

 

 

 

 

 

 

A-Wurf (F2)

Wir sind sehr glücklich, dass nun auch Darcy Teil des Einkreuzprojektes von ProKromfohrländer werden soll.

Sie wird in der nächsten Läufigkeit, spätestens im März 2021, mit Bravo vom Flawenjupé verpaart werden.

Bravo ist ein F1 Rüde aus der Verpaarung von Ajoula vom Linderoth & Liekedeeler Aladin von Lieke (Astix).

Er hat eine rauhaarige Mutter und sein Vater ist ein Danski (Dansk-Svensk-Gardhund). Vererben wird Bravo aber glatthaarig kurz und auch lang.

Wie Darcy ist auch Bravo fit und gesund und dazu auch noch ausgesprochen gutaussehend ;-) . Wollen wir hoffen, dass Darcy das auch so sieht.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1

Liebe Welpeninteressenten,

wir freuen uns über eine kurze E-Mail oder nutzt gerne unser Kontaktformular. Wir versuchen jede E-Mail zeitnah zu beantworten, bitte prüft auch regelmäßig den Spamordner. Wir werden uns nach erfolgreicher Deckung mit einem Fragebogen wieder bei Euch melden. Es ist sinnvoll, sich zeitgleich auch mit anderen Züchtern in Verbindung zu setzen, weil es immer sehr viele Bewerber für einen Wurf gibt.

Die Antwort auf diese Fragen sollte bei unseren zukünftigen Hundemenschen immer "JA" lauten:

Regenkleidung, Allwetterjacke und festes Schuhwerk gehören zur alltäglichen Ausrüstung?

Stinkende Leckerlis und Kotbeutel in sämtlichen Taschen sind kein Problem?

Urlaub ohne Hund ist machbar, aber muss nicht unbedingt sein?

Lästige Hundehaare, die trotz ständigem Fusselrollengebrauch einfach nicht wegzubekommen sind, stören uns nicht?

Tägliche Spaziergänge bei jeder Wetterlage sind für uns kein Problem?

Unser Hund ist ein Familienmitglied und bleibt deshalb auch niemals lange alleine?

Wir haben einen Terminkalender, in dem der Hund immer Platz findet für Hundeplatz, Tierarzt, ausgiebige Spaziergänge und Knuddelstunden?

Gestern hat doch alles noch so gut funktioniert und heute läuft nichts mehr. Hundeerziehung ist ein ständiges „Auf und Ab“, aber Aufgeben gibt’s nicht, dranbleiben lautet unsere Devise?

Wir wollen ein Hundeleben lang Verantwortung übernehmen?

bottom of page